Onlinerechte für Beschäftigte - Überwachung am Arbeitsplatz
Aktuelles
12.1.2009, heise online

Drogeriekette wegen Datenschutzverstoßes bestraft

Die baden-württembergische Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich hat der Drogeriekette Müller eine Strafe in Gesamthöhe von 137.500 Euro wegen rechtswidriger Erhebung und Verknüpfung von Gesundheitsdaten auferlegt. Das dem Landesinnenministerium zugeordnete Amt hatte Medienberichte vom Frühjahr 2009 über Befragungen von Mitarbeitern nach krankheitsbedingten Ausfällen zum Anlass genommen, eine datenschutzrechtliche Überprüfung der in Ulm ansässigen Unternehmensgruppe durchzuführen. Dabei förderte es diverse Datenschutzverstöße bei den zwölf Einzelunternehmen des Konzerns zu Tage und erließ daraufhin mehrere Bußgeldbescheide.

© 2019 Onlinrechte für Beschäftigte, alle Rechte vorbehalten, Angaben ohne Gewähr. Veröffentlichungen jeglicher Art, auch Auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung.
Adresse: /meldung_volltext.php?si=5d07078cce038&id=4b4f523c37405&akt=aktuell_archiv&view=print&lang=1
Druckzeitpunkt: 22.07.2019, 16:40:20 Uhr

Kooperationsgewerkschaften dgb-startseite ver.di - startseite ig metal

interaktiv

Freiheit statt Angst